Natur erleben, beobachten, verstehen und genießen...

... auf diesen Elementen basieren die von

 

mir geleiteten Reisen in die Natur!

Interesse an der Natur, Freude am beobachten und bestimmen von Tieren und Pflanzen und eine normale körperliche Kondition - mehr wird für eine Teilnahme nicht vorausgesetzt!

 

Langjährige und erfahrene Vogelbeobachter kommen bei der Beobachtung neuer oder seltener Arten genauso auf ihre Kosten wie interessierte Neuanfänger die sich Anregungen und Hilfe bei der Bestimmung wünschen.

 

Auch wenn die Vogelwelt bei den meisten Reisen den Schwerpunkt bildet, so freue ich mich immer sehr über interessierte Blumen- und Pflanzenliebhaber unter meinen Teilnehmern da auch mir der botanische Aspekt am Herzen liegt.

 

Natur-Fotografie ist selbstverständlich auch immer möglich (mit den Beschränkungen die eine Gruppenreise hier setzt). Ich plane immer ausreichend Zeit in den besuchten Gebieten ein um sie mit allen Sinnen erfassen und genießen zu können.

 

Gerne informiere ich auch über Spaniens Geschichte, Kultur, Gesellschaft, Bräuche und Lebensart - so wie es sich gerade durch ein Erlebnis oder eine Frage zwanglos ergibt.

 

Wir sind meist den ganzen Tag in der Natur, mit unserem Fahrzeug (Bus oder Minivan) fahren wir in die Beobachtungsgebiete die wir uns auf Spaziergängen und kleinen Wanderungen erschließen.

 

Extreme wie sehr frühes Aufstehen, sehr späte Rückkehr zum Hotel, ewige Busfahrten oder anstrengende Wanderungen gibt es i. d. R. nicht!

 

Manchmal lohnt es sich etwas früher aufzustehen (z. B. Trappenbalz, Wolfs- oder Bärenbeobachtung) aber dies betrifft wenige konkrete Tage und wer es vorzieht, bleibt diese frühen Stunden im Hotel bis zur Rückkehr der Gruppe.

 

Natürlich ist der Naturgenuss nicht alles - am Abend, bei einem guten Essen in einer ansprechenden Unterkunft, kann der Tag gut ausklingen.

 

Die Auswahl schön gelegener, ansprechender, fast immer kleiner Hotels mit guter Küche sorgt neben dem Naturgenuss für unser Wohlbefinden.

 

Mittags machen wir meist Picknick, für Einkaufsmöglichkeiten wird regelmäßig gesorgt.

Durch die Auswahl und genaue Kenntnis der besuchten Gebiete und in der Gemeinschaft einer kleinen Gruppe lassen sich die unterschiedlichen Interessen in und an der Natur sehr gut vereinbaren!

 

Mein Bestreben ist es, allen Teilnehmern gerecht zu werden indem einerseits eine konzentrierte, anspruchsvolle Beobachtung gewährleistet wird, andererseits aber auch weniger erfahrenen Teilnehmern Kenntnisse quasi nebenbei und untereinander in der Gruppe vermittelt werden.

 

Ich führe immer ein Spektiv mit und nutze jede Gelegenheit, den Mitreisenden so ein besseres Seherlebnis zu bieten. Wer ebenfalls ein Spektiv besitzt sollte es unbedingt mitbringen, ansonsten reicht ein gutes Fernglas.

 

Am Herzen liegt mir nicht nur die isolierte Betrachtung der Tier- und Pflanzenarten, sondern vielmehr ein Verständnis für das gesamte ökologische Gefüge einer Landschaft zu vermitteln, d. h. einzugehen auf Themen wie z. B.:

  • wie ist diese Landschaft entstanden?
  • Einflüsse des Menschen: von der Natur- zur Kulturlandschaft
  • welche Lebensräume benötigen die beobachteten Tierarten?
  • wie leben sie, welche ökologischen Ansprüche stellen sie?
  • Fragen zum Naturschutz

Ich möchte meine Teilnehmer an meiner jahrzehntelangen Erfahrung als naturkundlicher Reiseleiter mit Schwerpunkt Spanien und am Naturgenuss der noch immer reichen und sehr vielfältigen Natur Spaniens teilhaben lassen - darauf freue ich mich bei jeder Reise immer wieder aufs Neue!