Teilnehmerstimmen


Kommentare von Teilnehmern:

Herzlichen Dank allen, die mir oder dem Veranstalter nach einer Reise nochmals geschrieben haben - ich freue mich jedesmal sehr darüber!


Regina M. (2018): Es war die fünfte Reise, die ich mit dir Roberto in Spanien unternommen habe und jede war sehr besonders. Einmal mehr hat mich Spanien bewegt mit seiner unglaublichen Weite, seinen Landschaften und dem Zusammenspiel von Mensch und Natur. “Nur wer selber brennt, kann in anderen ein Feuer entfachen!“ Und du brennst für die Natur mit allem, was sie zu bieten hat, es umfasst einfach alles und dieses Mal waren es Bären, Wölfe und Wildkatzen! Du überträgst dieses Feuer auf uns deine Teilnehmer !! So kommt man erfüllt und dankbar nach Hause!

Danke auch für die jedes Mal prima Rahmenbedingungen (samt Landeskunde, Kulturgeschichte…..) und deinen unermüdlichen Einsatz, damit wir was ordentliches zu essen bekommen!! Danke auch an alle Teilnehmer mit denen ich schon unterwegs war, ich habe mich als Alleinreisende immer sehr wohl gefühlt und viel gelacht!

 

Margrith G. (2018): Ich habe diese Reise bereits vor etwa 4 Jahren mit meinen Kolleginnen gemacht und wir waren so begeistert von der Natur und Vogelwelt. Aber das Pünktchen auf dem „i“ war Roberto Cabo. Er kann so begeistert führen und seine Freude an der Vogelwelt und Natur lässt mich oft an ihn denken. Ich habe seine Reise auch überall weiterempfohlen. Da gibt es nun wirklich kein Fettnäpfchen.

 

Jens W. (2018): ...ganz herzlichen Dank für den toll geschriebenen Reisebericht, der so manche Erinnerung an die vielen schönen Erlebnisse und Beobachtungen der letzten Tage weckt. Es war sehr viel, was wir gesehen und in angenehmer Gesellschaft und bei traumhaftem Wetter erlebt haben. Danke auch für Deine kompetente Reiseleitung und die wirklich vorbildliche Organisation. Und zu guter Letzt: An Deine tägliche Menüaufnahme und die fabelhafte spanische Küche hätte ich mich gewöhnen können... 😉 Gerne wieder!

  

Ludwig H. (2018): ...wir haben 4 Reisen unter deiner Leitung erlebt, alle waren sehr interessant und schön. Nun möchte ich mich noch einmal recht herzlich bedanken für deine wunderbare Auswahl der Ziele, deine Hilfe, Geduld und Nachsicht. Auch wenn das Wetter uns diesmal etwas einschränkte, so haben wir doch ganz einzigartige Landschaften mit wunderbaren Blumen und Tieren gesehen, die mir immer in Erinnerung bleiben werden.

 

Erika S. (2018): Es war eine sehr intensive, sehr gut organisierte und schöne Unternehmung. Dir ist sehr gut gelungen, sehr sehr viele verschiedene Vögel zu finden und dafür zu sorgen, dass jeder sie sieht (wenn sie nicht schon weggeflogen sind), sehr viel (aber nie zu viel, dass man keine Lust mehr hatte zuzuhören) Wissenswertes zu erzählen.

Mich hast du auf die vorhandenen (in diesem Gebiet, dem Wetter und Zeitpunkt entsprechend) Pflanzen und Insekten hingewiesen.

Ich habe in den letzten Jahren ein paar Reisen (Griechenland, Apulien, Schweiz) in eigener Regie gemacht. Wenn ich so nach Spanien gefahren wäre, mich vorher vielleicht informiert, wohin du fährst, ich hätte weder das Lappenkraut noch die Pfingstrose gesehen und wohl auch nicht mein Highlight: den Osterluzeifalter. ......und von den vielen, mir neuen Vogelarten vielleicht 20%, was man nicht kennt sieht man nicht.

Die Gruppe war nett und auch da gefiel mir deine Mischung aus jeden-sein-Ding-machen-lassen und für jeden immer ansprechbar zu sein.

Ich freue mich sehr, dass ich diese Reise mit dir gemacht habe, vielen Dank. Perfecto!!!!!

 

Leslie S. (2018): ...ich möchte mich noch einmal für die äußerst kompetente und  sehr angenehme Reiseleitung bedanken! Vielen Dank auch für den Reisebericht und die Artenliste."

 

Hanni H. (2018): "Ganz herzlichen Dank für den Reisebericht und die Artenliste. Das ist sehr hilfreich, um in Gedanken die Reise nochmals zu erleben. Danke auch vielmal für all die Informationen, die du uns immer wieder gegeben hast, und einfach danke für die schöne Reise."

 

Sigrun H. (2018): "...nun sind wir schon fast eine Woche wieder zu Hause und fast genauso lange liegt auch schon der von Dir verfaßte Reisebericht vor mir, der  die schönen (leider etwas kalten) Tage noch einmal lebhaft in Erinnerung ruft. Ganz herzlichen Dank für den Bericht und die Artenliste der beobachteten Vögel - ganz besonderen Dank aber  noch einmal für Deine wunderbare ruhige Art der Reiseführung, bei der wir nicht nur so viel über die Vogel- und Pflanzenwelt , sondern auch über die Entstehung und die Geschichte der Landschaft , die wir bereisten, erfuhren. Wie Du uns die Entstehung der Dehesas erklärt hast - das kann man einfach nicht wieder vergessen."

 

Michael S. (2018): "Die Reise hat mir viel Freude gemacht, obwohl wir Pech mit dem Wetter hatten. Das Konzept der Reise erschien mir stimmig, wenngleich ich persönlich mir etwas mehr körperliche Aktivität, z.B. in Form von Wanderungen gewünscht hätte. Die Unterkünfte waren o.k., wobei das Hotel in Trujillo in einigen Punkten besser war als das in El Rocio. Der Reiseleiter, Herr Cabo, war ganz hervorragend (s.u.) und die Vielzahl der Vogelarten, die wir beobachten und kennen lernen konnten war schlicht begeisternd.

Herr Cabo ist ein hervorragender Reiseleiter und noch dazu äußerst sympatisch. Er hat die Gruppe sensibel und umsichtig geführt. Wir konnten sehr von seinem umfassenden ornithologischem Wissen profitieren. Darüber hinaus hat er auch über Land und Leute, Geschichte, ökologische Zusammenhänge und anderes mehr interessantes zu berichten gewusst."

 

Elisabeth S. (2018): ...vielen Dank für deine mail und die Berichte...

und natürlich besonders für Deine kompetente und sehr gut strukturierte Reiseleitung. Das hast Du sehr gut gemacht.  Ich habe die vielen schönen Eindrücke, Bilder und Erfahrungen sehr genossen. Ich bin an weiteren Touren unter Deiner Leitung sehr interessiert.

 

D. v. E. (2018): Besten Dank für den Reisebericht, der unseren eigenen Erinnerungen nochmals ein Gerüst gibt. Wir denken sehr gern an die Reise zurück, haben von Dir viel über Vögel und das Land gelernt. Deine Begeisterung, wenn wieder eine seltene Art entdeckt wurde, hat uns angesteckt. Wir haben uns beide vorgenommen, bei unseren Wanderungen nun der Vogelwelt viel mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Bislang standen  Pflanzen und für mich speziell Bäume und Waldwirtschaft im Zentrum unserer Aufmerksamkeit. Wie Du die Gruppe gleichermaßen unaufdringlich wie klar geleitet hast, hat sicher sehr zu der guten Atmosphäre beigetragen, die wir in der Gruppe wahrgenommen haben.

 

Claudia S. (2018): "Als einzigen negativen Punkt der Reise kann ich erwähnen, dass wir Schirm und Regencape etwas häufiger einsetzen mussten, als uns lieb war. Der Vorteil des feuchten Wetters war aber, dass durch Änderung des Wasserstandes wohl die Beobachtungsbedingungen besser waren.

Insgesamt war die Reise toll, die Reiseleitung durch Roberto hervorragend mit vielen Informationen auch zu den Landschaften und Gebieten. Ein Höhepunkt war für uns alle sicherlich die Beobachtung eines Pardelllucheses, auch ein Fischotter wurde gesichtet, fantastisch war die Artenzahl an Greifvögeln und Limikolen und Spaß hat mir auch die Beobachtung der Blauelstern gemacht."

 

Hannelore und Peter P. (2018): "...unser Blick auf Vögel ist wesentlich schärfer geworden seit den Exkursionen mit Dir. Besten Dank! "

 

Petra F. (2017): "Es war eine tolle Urlaubswoche. Entspannt konnte ich die weite und unterschiedliche Landschaft genießen. Dazu gab es so ganz nebenbei eine Menge Vögel zu sehen und zu hören. Auch die Geschichte des Landes und viele Hintergründe der Region wurden einfach erzählt. Es war richtig klasse wie Roberto dies so selbstverständlich alles managte. Das Hotel war gut und das Personal sehr nett und zuvorkommend. Besonders beeindruckt haben mich natürlich die Geierfelsen im Nationalpark Monfragüe. Aber auch die Trappen, die verschiedenen Reiher, die scheuen Kraniche und natürlich das Schauspiel wenn abends die Einfarbstare sich auf ihren Schlafplätzen niederließen. Die Dehesas soweit das Auge reichte. Die mittelalterlichen Altstädte...."

 

Rolf & Ursula B. (2017): Vom 20.- 27. September erlebten wir den Vogelzug zwischen Europa und Afrika und genossen die Zeit im wunderschönen Tarifa und innerlandes in Grazalema und Ronda. Die Fahrt wurde wegen der harmonischen Gruppe, durch die tollen Beobachtungen, besonders aber mit der kenntnisreichen Leitung von Roberto Cabo zu einem unvergesslichen Erlebnis. Vielen Dank!

 

Bruno S. (2017): "Vielen Dank nochmals für die schöne, erlebnisreiche Reise. Deine Führungen sind sehr gut! Die Stimmung in der Gruppe war sehr gut und es gab einen sehr interessanten Austausch."

 

Angelika B. (2017): "...vielen Dank für den  Bericht und die Liste. Ganz besonderen Dank auch nochmal für diese wundervolle Woche, die ich so sehr genossen habe. Es war eine super Truppe zusammen und es hat einfach alles gestimmt. Wir haben soviel Herrliches gesehen."

 

Ulrike L. (2017): "Die Reise hat mir insgesamt sehr gut gefallen. Das Hotel war als Quartier prima; unser Reiseleiter Roberto hat uns gut und fachkundig betreut - und auch für mich als zwar fotobegeisterten, aber ornithologischen Laien war das Programm sehr interessant. Die Geierfelsen waren sicherlich ein highlight, aber auch die Kraniche in den Reisfeldern....Schön, dass auch Zeit für einen kleinen Stadtrundgang war, so dass geschichtliche Aspekte auch aufgenommen werden konnten."

 

Marianne L. (2017): "Die Organisation war sehr gut. Der Reiseleiter Roberto Cabo ist sehr kompetent, er führte uns zu zahlreichen schönen Beobachtungsplätzen und vermittelte umfangreiches Wissen zu allen beobachteten Arten."

 

 Edeltraud K. (2017): "Es war eine rundum gelungene Woche mit einem äußerst kompetenten Reiseleiter und einer gut harmonierenden, kleinen Gruppe. Roberto hat uns jeden Tag in sehr unterschiedliche und landschaftlich reizvolle Beobachtungsgebiete geführt und uns an seiner ausgezeichneten Vogel-/Botanik- und Landeskenntnis teilhaben lassen. Auch die Kultur kam bei dieser Reise nicht zu kurz. Roberto hat uns bei Stadtrundgängen in Trujillo und Caceres viel zur Geschichte aus der römischen und maurischen Vergangenheit berichtet. Ein ganz besonderes ornithologisches Highlight waren die Beobachtungen am Geier-Felsen! Für mich haben aber auch die vielen kleinen Beobachtungen zum Gelingen der Reise beigetragen. So hat uns Roberto z.B. das Eigelege einer Gottesanbeterin und die gut versteckte Blüte des Krummstabs gezeigt. Wie bisher immer, fand ich es schön, auf so angenehme Art auch von den anderen Reiseteilnehmern zu lernen. Wie wunderbar ist es, wenn man Infos zur Geologie und Fototipps erhält oder gar nach dem Abendessen den nächtlichen Sternenhimmel erklärt bekommt!"